Packt mich mal die Arbeitswut…

…dann setze ich mich nicht in die Ecke und warte, bis der Anfall vorübergeht.

Seit vielen Jahren, genau gesagt seit 2006, betreue ich zusammen mit René Hoffmeister, seines Zeichens Deutschlands einziger zertifizierter LEGO®-Modellbauer, die Seite lugnet.com – das internationale LEGO Users‘ Group Network.

Die Geschichte dieser Webseite ist lang, meine Beziehung dazu geht zurück auf das Jahr 2000 als bei mir gerade das „Dark Age“ vorbei war und die Leidenschaft für bunte Klemmbausteine aus Dänemark wieder voll durchschlug. Einige Auswüchse sind in den historischen Bereichen dieser Webseite noch auffindbar.

Jedenfalls hat die Webseite auch viele Höhen und Tiefen durchgemacht. Der technische Fortschritt ist ein wenig an ihr vorübergegangen, nutzt sie doch als Basis die Technologie der USEnet Newsgroups (es läuft tatsächlich ein eigener Cnews Server darunter) und darüber für die Webseite jede Menge recht antiken Perl Code, der sich leider nicht gerade durch umfassende Dokumentation auszeichnet.

Umso spannender wird es jedesmal, wenn sich an der Systemplattform etwas ändert – und genau das war dieser Tage mal wieder angezeigt. Aus Kostengründen lief der LUGNET-Server einige Jahre bei mir im Keller, was mit einem entsprechend flotten Internetanschluss heutzutage ja kein Hexenwerk mehr ist – aber es war eben insgesamt unbefriedigend.

Allerdings ist so ein Anschluss teuer, wenn er mit statischen IP-Adressen einher geht – und so lag der Schritt nahe, den Spaß auf einen modernen cloudbasierten Server zu migrieren. Wie nicht anders zu erwarten, schlugen die Nettigkeiten des Uralt-Codes mit voller Wucht zu. Über die Details hier in selbige zu gehen würde zu weit führen – dafür habe ich eine andere Webseite wo das besser hinpasst. Nur soviel: Es war am Ende erfolgreich, die Seite lebt weiter, läuft schneller denn je, und auch die – immer noch aktive – Facebook-Gemeinde der Uralt-Fans hat dies schon erfreut aufgenommen.

Manchmal ist etwas Corona-bedingte Freizeit eben doch zu was gut.

Dieser Beitrag wurde unter Hobby, Skurriles abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.