Zweistein Lernsoftware?

Tag zusammen,

bei Durchsicht meiner Web-Statistiken stolpere ich heute erneut darüber, dass unsere Seite mit dem Google-Suchmuster „Zweistein Lernsoftware“ gefunden wird – und das auch noch an oberster Trefferstelle.

Freut einen ja prinzipiell, wenn Web-Suchende auf der eigenen Seite landen, wenn die Sache nicht ein „Geschmäckle“ hätte: Wer sich mal durch unsere alten Seiten hangelt (sind oben verlinkt), findet schnell eine gewisse Abmahn-Story, die nicht zuletzt dadurch ausgelöst wurde, dass ein (in meinen Seiten ausdrücklich nirgends erwähnter) Inhaber einer – nach seiner Auffassung – ähnlichen Marke meinte, wir würden in seinem Terrain wildern. Das war natürlich ausgemachter Schwachfug, zumal derjenige großzügig übersehen hatte, dass es sich bei den monierten Seiten um vollkommen antiquierte, private Informationen ohne jegliches kommerzielles Angebot handelte, und darüberhinaus unser Domainrecht viele Jahre länger Bestand hatte als seine recht eigenwillig geschriebene Marke.

Warum ich diesen Artikel zusätzlich noch poste? Ganz einfach: Wer nach wie vor auf der Suche nach einer „Zweistein Lernsoftware“ auf unserer Seite landet, soll ausdrücklich wissen:

  • Wir bieten hier keinerlei Lernsoftware an.
  • Es gibt mindestens drei uns bekannte Anbieter einer zu „Zweistein“ ähnlich aussehenden/klingenden Lernsoftware.
  • Über zwei dieser Anbieter können wir keinerlei Nachteiliges sagen – über den dritten sagen wir lieber nichts.
  • Deswegen klemme ich mir erneut Namensnennungen. Ich hege aber noch die marginale Hoffnung, dass Nr. 3 den Fehler seiner Wege erkennen möge und sich für die seinerzeitige Abmahnung (gern auch unter Erstattung der uns damals entstandenen eigenen Kosten für die Gegen-Abmahnung) entschuldigt. Sollte das passieren, ist es mir eine Freude, nochmal ganz offen über eine Verlinkung zu diskutieren und ggfs. sogar das betreffende Produkt mal zu testen und zu bewerten. Ich bin nämlich aus Prinzip nicht nachtragend.

    Einzig wer mir schonmal so komisch gekommen ist, der darf bitte wenn er mein Entgegenkommen möchte mal den ersten Schritt dahin tun. Und von seinem Anwalt mag ich nichts mehr hören, sonst hört der von meinem – und das wird dann definitiv nicht lustig.

    Achso, da mich mal wieder eine Verkaufsanfrage erreichte: Sollte das wieder ein „Strohmann-Versuch“ gewesen sein: Zwecklos. zweistein.de steht nicht zum Verkauf. Soviel, dass ich mir das überlege, kann mir keiner freiwillig bieten wollen. Über Weiterleitungen und Verlinkungen in sinnvollem Umfang lasse ich gern mit mir reden – dabei steht aber nicht finanzielles Interesse sondern die ethische und inhaltliche Qualität des zu verlinkenden Inhaltsanbieters im Vordergrund – Werte Herrschaften einer gewissen Firma und einer gewissen Kanzlei: Sie werden sich denken können, was ich meine…

    Ansonsten danke für’s ‚reinlesen – es war mir ein Bedürfnis 😉

    Dieser Beitrag wurde unter Rechtliches abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.