Familienzusammenführung…

Da denkt man immer, das passiert nur den anderen…

Ich habe ja im Zuge meiner amateurhaften Anläufe zum Thema Ahnenforschung schon so die eine oder andere Idee gehabt, was vielleicht passieren könnte – aber nun ist tatsächlich was erfreuliches eingetreten womit ich nicht rechnen konnte.

Auf der Suche nach einem Zweig der Familie brachte mich meine Mutter darauf, mal mit ihrem Patenkind in Kontakt zu treten – die zum Glück in den modernen Kommunikationsmitteln bewandert ist und sofort Feuer und Flamme für mein Anliegen war – ich renn ja gern offene Türen ein. Sie bedachte mich dann auch sofort mit Fotos, einer Menge interessanter Daten und vor allem Namen, von denen ich so manchen vor 30-40 Jahren zuletzt gehört, geschweige denn den Namensträger gesehen habe.

Richtig gefreut hat mich aber heute die Nachricht, dass sie durch die Datensammelwut ihres – ich glaub in unserer Gegend nennt man das „Kleincousins“ darauf gebracht wurde, doch nochmal eine Suche nach ihrer einzigen Cousine zu starten, die sie immerhin vor 40 Jahren aus dem Blick verlor. Und tatsächlich – die beiden haben sich gefunden. Und da meine liebe Helferin noch zwei Schwestern hat sind nun vier Cousinen wieder vereint – zumindest schon einmal virtuell.

Und da das Gesichtsbuch bei dem ganzen auch noch eine Rolle gespielt hat, werd ich nun diesen Post auch direkt mal da teilen 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Hobby, Skurriles abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.